„Kino im Batik“: Filme als Gemeinschaftserlebnis

Sitzgelegenheiten im „Batik“, aber längst noch nicht alle….

Sich mit Freunden zum ungezwungenen Film-Abend treffen ist ganz einfach. Es muss aber nicht immer die Videothek oder das Multiplex mit seinen immer gleichen Blockbustern sein. In einem Nachbarschaftszentrum im Brüsseler Kiez organisiert ein Team von bis zu sieben Weddingern wöchentlich stattfindende Heimkino-Abende.

In der „dunklen Jahreszeit“ schafft das „Kino im Batik“-Team einen Rahmen für Wunschfilme, Aufführungen in Anwesenheit von Nachwuchsregisseuren und Filme aus aller Welt. Der eine oder andere Film ist vermutlich noch nie in einem deutschen Kino gelaufen. Ein Projektor sorgt dafür, dass das Abspielen der DVD’s zu einem Gemeinschaftserlebnis wird. Das Organisationsteam hat selbst einen bunt gemischten Hintergrund, nicht nur was die Berufe der Mitglieder angeht, sondern auch die vielen verschiedenen Herkunftskulturen spielen eine Rolle.

batik kino gäste„Wie wenn du bei Freunden zu Besuch bist – so ein Flair wünschen wir uns“, sagt Alexander Görke, der die Filmabende im „Batik“ mit vorbereitet. Es gibt daher keinen Eintritt – wenngleich Spenden natürlich gern gesehen sind. Speisen und Getränke können mitgebracht und auch geteilt werden. „Nach dem Film ist nicht gleich Schluss. Viele bleiben und unterhalten sich“, betont Alexander. „Für die neue Saison haben wir sogar zusätzlich eine Plauderecke eingerichtet, um sich über den Film auszutauschen.“ Für den Mit-Organisator Matthias Eigenbrodt lässt sich das Konzept so zusammenfassen: „Kino, Kekse, Kumpels…hier fehlt es an nichts!“

Das „Batik“ wurde im Mai 2012 gegründet. Das gemütlich eingerichtete Ladenlokal befindet sich in der Antwerpener Straße 5. „Die Filmabende im Batik sind für mich ein wöchentlich herzlich-warmes Kinoerlebnis“, sagt Daniel Kwon, der ebenfalls zum Organisationsteam gehört. Er empfindet das Batik als einen schönen Ort für kalte Donnerstage, zu dem er eigene Freunde einladen, aber auch neue Freunde kennenlernen kann. „Ich mag die interessante und frische Auswahl an Filmen, über die angenehm gequatscht werden kann“ – deswegen macht gemeinsames Filme-Schauen ja auch so viel Spaß!

BATIK

Antwerpener Str. 5

jeden Donnerstag, ab 3. Oktober 2013

Öffnung: 20 Uhr, Filmbeginn: 20.30 Uhr

private Programmanfrage an kino_im_batik[at]gmx[.]de (da nicht kommerziell, für viele Filme keine öffentliche Werbung erlaubt)

One comment

  1. Pingback: Film und Diskussion im Afrikanischen Viertel | Daniel Gollasch

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: