Planschen zur Abwechslung mal voller Wasser?

Die Kinder haben ihren Spaß an der alt-neuen Plansche im Schillerpark
Plansche im Schillerpark

Noch nicht ganz trocken hinter den Ohren sind oft die lieben Kleinen im Wedding. Dafür blieben aber viele Kinderplanschen trocken: die Haushaltsnotlage des Bezirks Berlin-Mitte hatte im letzten Sommer verhindert, dass es auf den beliebten Wasserspielplätzen „Wasser marsch“ heißen konnte – und das Wetter war daran ausnahmsweise einmal nicht allein schuld. Die SPD-Fraktion im Bezirk hatte im letzten Jahr das Bezirksamt aufgefordert, nach einem Sponsor zu suchen. Die Bezirksverordneten schlossen sich dieser Forderung an. Mit der Werbefirma Ströer hat sich nun ein Geldgeber für die nächsten fünf Jahre gefunden. Großzügig werden durch den Sponsor auch einige ältere Planschen saniert – weniger Energie und Wasser sollen so verbraucht werden. Auch die Plansche im Schillerpark – erst 2012 frisch saniert, modernisiert und nach ausgiebigen Testläufen freigegeben – kann demnächst wie die Plansche im Goethepark in Betrieb gehen.

„Wir freuen uns für die Kinder im Bezirk – und hoffen, dass Petrus mitspielt und die Lufttemperaturen über 25 Grad liegen!“, sagt Janina Körper, Sprecherin der SPD-Fraktion in der BVV Mitte für Grünflächen in einer Pressemitteilung der SPD. Der klamme Bezirk Berlin-Mitte ist zwar immer noch nicht flüssig, aber wenigstens spüren die Kleinen das nicht mehr beim Planschen…

Planschen im Wedding:

Schillerpark: Bristol- Ecke Dubliner Straße

Goethepark: Dohnagestell Ecke Transvaalstraße

3 comments

  1. Stephanie

    Es sind Heute draussen uber 30 Grad und von planschen kann hier nicht die Rede sein. 4 Kindergärten standen mit ihren kleinen Zöglingen, etliche andere Beteiligten ebenfalls vor einer Furztrockenen Plansche!!!!!! Das einzige was floss waren Schweiss und Tränen! Wo ist der Bürgermeister? Bei der Eröffnung waren Politiker vor Ort, 3 Tage später war die Plansche trocken (letztes Jahr) Alles nur Augenwischerei? Weiß der Sponsor das die Plansche nicht in Betrieb ist???? SKANDAL !!!

  2. hildegardlewi

    Planschen – was ist denn das für ein bescheuerter neudeutscher Ausdruck. Früher waren das Planschbecken, in denen man planschen konnte und wenn man geplanscht hat, wurde man abgetrocknet und wieder abgezogen. Und wenn die Badewanne voll war, hieß es: plansche nicht, sonst schwimmt das ganze Badezimmer wieder.

    • weddingweiser - JF

      Ich weiß nicht, ob es neudeutsch oder berlinisch ist – in jedem Fall ein treffender Ausdruck, bei dem jeder sofort weiß, was damit gemeint ist. Was verlangt man mehr von einer anpassungsfähigen Sprache wie Deutsch?

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: