Stattbad: Klassik statt Techno

Stattbad Klassik (C) Juliane Orsenne
Foto: Juliane Orsenne

Ich bin im Schwimmbad. Die Lichtinstallation von großen Baumkronen an den Wänden finde ich schön. Neben mir brummt ein Barkühlschrank. Der wird übertönt von den wohlklingenden Stimmen des Rundfunkchors Berlin. Im großen, alten Schwimmbecken mit seinen blau/weiß gefliesten Wänden begleitet das Deutsche Kammerorchester Berlin. Während halb Berlin ausgelassen in den ersten Mai tanzt, genieße ich mit mehreren hundert Menschen klassische zeitgenössische Musik im Stattbad Wedding. Dort, wo auf den Tag genau seit vier Jahren Electro, Techno oder House die Hallen zum Beben bringen, erklingt heute Sphärenmusik. Der britische Geiger Daniel Hope präsentiert in einem exklusiven Konzert und in Sportschuhen sein Album Spheres, das bereits nach sechs Tagen auf Platz 4 der Classical iTunes Charts landete. Ein ungewöhnlich perfekter Konzertort, um Stücke von berühmten Komponisten wie Arvo Pärt, Ludovico Einaudi oder Max Richter so zu interpretieren, dass sich die „Schönheit, Harmonie und elementare Einfachheit des Sonnensystems“ spiegeln (Daniel Hope). Nach dem Konzert stelle ich mir vor, dass der alte Mann im Anzug neben mir Gesundbrunnen wieder verlässt. Der Jüngere im Muskelshirt bleibt zur Geburtstagsparty des Stattbades…

Für den Weddingweiser war Juliane Orsenne im Stattbad Wedding.

Stattbad: Klassik instead of Techno

I am in a swimming pool. The light installation, forming a canopy on the walls, looks nice. Next to me a bar fridge is humming. The buzzing soud is overpowered by the beautiful voices of the Berlin Rundfunkchor, which supports the German Chamber Orchestra Berlin in the big, old swimming pool with its blue and white tiles on the walls. While half of Berlin is dancing into the first of May, I am enjoying contemporary classical music at Stattbad Wedding. For exactly four years, Electro, Techno or House have been rocking the pool, but today, spherical music is filling the air. The British violinist Daniel Hope presents his album ‚Spheres‘, which managed to make position 4 in the Classical iTunes Charts within six days, in an exclusive concert.  An unusually perfect venue to interpret pieces by famous composers such as Arvo Pärt. Ludovico Einaudi or Max Richter in a way that  ‚beauty, harmony and the elementary simplicity of the solar system‘ shine through (Daniel Hope). After the concert, I imagine the old man wearing a suit leaving Gesundbrunnen. The younger guy wearing a tank top stays for Stattbad’s birthday party…

Juliane Orsenne visited Stattbad Wedding for Weddingweiser.

Beitrag in der Berliner Zeitung über das Deutsche Kammerorchester

Beitrag über das Stattbad auf dem Weddingweiser

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: